Im Distrikt Niedersachsen und Sachsen-Anhalt arbeiten derzeit 34 Freimaurerlogen in 30 Städten mit ca. 1 300 Mitgliedern, die in der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland verbunden sind.

Nachfolgend finden Sie alle Freimaurerlogen des Distrikts alphabetisch nach dem Ort aufgelistet.


Freimaurerloge - Friedrich zu den drei Quellen

Friedrich zu den drei Quellen in Bad PymontDie Loge wurde am 31. Mai 1776 gegründet und ist damit die weitaus älteste bürgerliche Vereinigung unserer liebenswerten Kurstadt. Zu Ehren des Fürsten Friedrich zu Waldeck und Pyrmont sowie auf Grund der weit bekannten Pyrmonter Heilquellen erhielt die Loge ihren Namen "Friedrich zu den drei Quellen".

Zur Webseite der Loge: www.loge-bp.de

Freimaurerloge - Carl zur gekrönten Säule

Carl zur gekrönten Säule in BraunschweigIn Braunschweig wurde am 12. Februar 1744 Niedersachsens älteste Loge, eine der ältesten in Deutschland, gegründet. Zu Ehren Herzog Carls I. von Braunschweig, der sie bedeutend förderte, erhält sie später den Namen „Carl zur gekrönten Säule“.

Zur Webseite der Loge: www.czgs.de

Freimaurerloge - Zum Hellleuchtenden Stern

Zum Hellleuchtenden Stern in Cellebald nach der ersten Logengründung in Deutschland muss nach älteren Druckschriften um 1745 unter dem Namen „Aurora" auch in Celle eine Loge bestanden haben. Wie lange ihr Licht leuchtete, ist nicht nachweisbar. Am 21. Juli 1748 fand durch die "Provinzial- Großloge von Hamburg" die feierliche Installierung einer neuen Loge statt, der man den Namen „Augusta" gab. Aber schon am 9. Januar 1754 musste auch sie wegen ungenügender Beteiligung ihre Arbeit wieder einstellen.

Zur Webseite der Loge: www.freimaurer-celle.de

Freimaurerloge - Georg zur gekrönten Säule

Georg zur gekrönten Säule in Clausthal ZellerfeldMit diesen Seiten möchten wir den an der Freimaurerei Interessierten die Gelegenheit geben uns und unseren Freimaurerbund näher kennen zu lernen. Seit 160 Jahren treffen sich in unserer Bauhütte hier in Clausthal-Zellerfeld Männer unterschiedlicher religiöser, weltanschaulicher und politischer Anschauungen. Mit Toleranz und Achtung gegenüber Andersdenkenden sind wir offen gegenüber den Meinungen anderer und bereit die eigene Meinung in Frage zu stellen.

So wird die Freimaurerei zu einer Stätte der Einigung und zu einem Mittel, wahre Freundschaft unter Menschen zu stiften, die einander sonst ständig fremd geblieben wären. Dabei ist das Unverwechselbare am Freimaurerbund, dass in den Logen Menschen zusammen kommen die in ganz besonderer Weise für Toleranz, Humanität und Brüderlichkeit, sowie für Glaubens-, Gewissens- und Denkfreiheit eintreten.

Zur Webseite der Loge: www.loge-clz.de

Freimaurerloge - Zu den drei Säulen

Zu den drei Säulen in DessauAm 07. Juli 1912 wurde in unsere Freimaurerloge erstmals das Licht eingebracht. Somit begingen wir im Jahr 2002 das 90-jährige Bestehen dieser brüderlichen Gemeinschaft. Hier soll auf diesem Wege eine Würdigung erfolgen, um die Entwicklung unserer Loge innerhalb der Geschichte von Dessau im Lande Anhalt und deren Freimaurerei ins Gedächtnis zu rufen.

Zur Webseite der Loge: www.loge-dessau.de

Freimaurerloge - Georg zu den drei Säulen

Georg zu den drei Säulen in EinbeckDiese Frage stellt ERNST seinem Freund FALK in G.E. LESSINGs gleichnamigem Dialog aus dem Jahre 1778.

FALKs Antwort fällt zunächst überraschend aus: "Ich glaube es zu sein."

Und weiter sagt er: "Ich glaube, ein Freimaurer zu sein; nicht sowohl, weil ich von älteren Maurern in einer gesetzlichen Loge aufgenommen worden: sondern weil ich einsehe und erkenne, was und warum die Freimaurerei ist [...]."

Freimaurerei ist also mehr, als das bloße "Eintreten" in die internationale Kette der Freimaurer. Freimaurerei ist ein Lebensstil, ist die Bereitschaft zu weltanschaulicher Offenheit. Freimaurerei ist der Entschluss, das eigene Leben sinnvoll zu gestalten und ein vorurteilsfreies Miteinander zu pflegen.

"Wie,", fragt FALK seinen Freund ERNST, "wenn es die Freimaurer wären, die sich mit zu ihrem Geschäfte gemacht hätten, jene Trennungen, wodurch die Menschen einander so fremd werden, so eng als möglich wieder zusammenzuziehen?"

Die Einbecker Freimaurerloge "Georg zu den drei Säulen" heißt Sie herzlich willkommen!

Zur Webseite der Loge: www.gzdds.einbeck.freimaurerei.de

 

Freimaurerloge - Carl zur siegenden Wahrheit

Wir sind Männer aller Gesellschafts- und Altersstufen und pflegen eine traditionelle und aufgeschlossene Gemeinschaft. Symbole, Rituale und eine durch Toleranz geprägte Gesprächskultur geben uns in unserer Zeit Raum, um unsere eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln. Die Verschiedenheit der Menschen in unserer Bruderschaft und die Vielfalt von Meinungen bieten die Möglichkeit, sich selbst und andere im menschlichen Miteinander besser zu verstehen und zu erkennen.

Wir nennen diese Aktivität  “Arbeit am rauhen Stein”. Bei der Themenwahl legen wir Wert auf Aktualität und auf tolerante Auseinandersetzungen mit aktuellen Gesellschaftsproblemen. Glaubens- und Meinungsfreiheit eines jeden Mitgliedes ist dabei ein ganz besonderes Merkmal unseres freimaurerischen Bundes.

Gespräche und Zusammenkünfte unserer Gemeinschaft finden in Wolfsburg – Fallersleben im Hoffmannhaus statt, dem Geburtshaus des deutschen Dichters Hoffmann von Fallersleben, aus dessen Feder unter anderem der Text unserer Nationalhymne stammt.

Zur Webseite der Loge: www.czsw.eu

Freimaurerloge - Drei Türme im Hopfenfeld

Drei Türme im Hopfenfeld in GardelegenWir sind eine junge Loge in der Altmark. Eine Verbindung zu einer im 19.Jahrhundert existierenden Loge in Gardelegen konnte nicht hergestellt werden. Sie arbeitete damals unter einem anderen Namen und einer Lehrart schottischer Herkunft und verlegte ihren Sitz nach Burg (bei Magdeburg).

Am 24.Oktober 1994 fanden sich acht Brüder Meister, vier Brüder Gesellen und drei Brüder Lehrlinge in Gardelegen zusammen und beschlossen eine neue Loge zu gründen. Es waren Brüder aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Heute zählt unsere Bauhütte 21 Mitglieder.

Zur Webseite der Loge: www.dtih.gardelegen.freimaurerei.de

Freimaurerloge - Hercynia zum flammenden Stern

Hercynia zum flammenden Stern in GoslarAuf Veranlassung des königlich-westphälischen Tribunalrichters Georg-Wilhelm Dieterichs traten am 13. Juli 1808 einundzwanzig Herren aus Goslar und Umgebung zusammen und beschlossen in einer konstituierenden Versammlung "allhier in Goslar unter dem Namen Hercynia zum flammenden Stern eine St. Johannisloge zu errichten“. Die Witwe des Hauptmanns Bindeweiß besaß das Haus Kornstraße 8 und war bereit das Haus für 25 Taler pro Jahr bei einer Mietdauer von 20 Jahren zu vermieten.

Die Logengründung (Lichteinbringung) fand am 16.11.1809 in der Kornstraße 8 statt. Die Summe für den Umbau für Logenzwecke belief sich auf 534 Taler. Die Loge versuchte sich dem Freimaurerorden und der Royal York zur Freundschaft anzuschließen, allerdings führten die Verhandlungen über das Gradsystem zu keinem positiven Ergebnis. Im Jahre 1819 schloss sich die Loge der Großloge Zu den Drei Weltkugeln an.

Drei Tage vor dem 25. Stiftungsfest der Loge, am 13. November 1834, gingen das Haus und der dazugehörende große Garten für 3.200 Reichstaler in Gold in den Besitz der Loge über. Am 4. Januar 1857 wechselte die Hercynia unter die Obödienz der Großloge von Hannover.

Zur Webseite der Loge: www.freimaurer-goslar.de

Freimaurerloge - Augusta zum goldenen Zirkel

Augusta zum goldenen Zirkel in GöttingenFreimaurerlogen gibt es seit 1747 in einer langen und wechselhaften Geschichte in Göttingen.

Die heutige Loge "Augusta zum goldenen Zirkel" wurde 1810 als direkte Nachfolgerin von zwei früheren Logen gegründet. Wir sind eine Gruppe von Männern mit sehr unterschiedlichen Berufen und Interessen. Als Ziele streben wir Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität an. Im Vordergrund steht aber die Arbeit an uns selbst. Diese Ziele möchten wir sowohl in der Loge als auch in der Gesellschaft verwirklichen.

Zur Webseite der Loge: www.azgz.de

Freimaurerloge - Friedrich zur Morgenröte

Adresse: BB/GA Am Sommerbad, Gebrüder-Rehse-Straße 10. 38820 Halberstadt

Freimaurerloge - Zu den fünf Türmen am Salzquell

Zu den fünf Türmen am Salzquell in Halle/SaaleDie Johannisloge "Zu den fünf Türmen am Salzquell" (Matrikel-Nr. 476) i.:O.: Halle (Saale) wurde durch Licht-einbringung am 18.10.1885 eingesetzt. Sie gehörte der altpreußischen Großloge "Royal York zur Freundschaft" an.

1935 musste die Loge auf Druck des nationalsozialistischen Regimes suspendieren.

Die erneute Lichteinbringung erfolgte am 20.09.1992, nunmehr unter dem Dach der Großloge der "Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland" (A.F.u.A.M.v.D.), sie pflegt jedoch weiterhin enge freundschaftliche Beziehungen zur altpreußischen Großloge.

Zur Webseite der Loge: www.loge-halle.jimdo.com

 

Freimaurerloge - Zur Königlichen Eiche

Zur Königlichen Eiche in HamelnDie erste Loge auf deutschem Boden wurde im Jahre 1737 in Hamburg gestiftet. Es folgten weitere in Hannover, Hildesheim und Lüneburg.

Im Frühjahr 1778 gründeten in Hameln Offiziere der hiesigen Garnison und städtische Beamte die Freimaurerloge „Zur Eiche“ (Nr. 121). Als die Offiziere später nach Ost-Indien abkommandiert wurden, schlief das Logenleben für einige Zeit ein.

Nach 1860 kam es zur Wiederaufnahme der Logenarbeit in Hameln. Ein eigenes Haus wurde in der Mühlenstraße 4 errichtet.

Ende Mai 1863 eröffnete König Georg V. von Hannover die Loge und wurde Ehrenmitglied. Seither trägt sie den Namen „ZUR KÖNIGLICHEN EICHE“.

Die Nationalsozialisten enteigneten das Logenhaus. Im Jahre 1960 erbauten die Freimaurer in Hameln ihr neues Domizil in der Mühlenstraße 4a.

Zur Webseite der Loge: www.zke121.de

Freimaurerloge - Baldur

Wir Freimaurer wollen die Welt ein wenig besser machen. Deshalb arbeiten wir an uns – und das mit Kraft, Ausdauer und Freude. Wir sind stolz darauf, dass BALDUR ganz im Gründungssinn der Freimaurerei „Wir bauen den Tempel der Humanität“ Männer aus unterschiedlichen Schichten und Religionen vereinigt - Männer, die sich sonst fremd geblieben wären. Wir begegnen uns auf gleicher Ebene und leben Brüderlichkeit und Toleranz, bilden uns sowohl geistig als auch moralisch und wollen durch die Arbeit an uns selbst die Gesellschaft etwas besser machen - nach dem Prinzip von "To make a good men better."

Freimaurerei ist gelebte Brüderlichkeit und das praktizieren die Brüder der Loge BALDUR seit 1906. Natürlich kennen sich alle Brüder persönlich. Wir sind ein Engbund und haben derzeit 56 Mitglieder. Die Altersspanne in unserer Loge reicht von 29 bis 92 Jahre. Menschenliebe versteht sich auch als Form von Wohltätigkeit. So gründeten wir 2012 die Stiftung Freimaurerloge BALDUR und unterstützen humanitäre Projekte.

Zur Webseite der Loge: www.loge-baldur.de


Freimaurerloge - Friedrich zum weißen Pferde

Friedrich zum weißen Pferde in HannoverDie Loge „Friedrich zum weißen Pferde“ ist die älteste und mitgliederstärkste Freimaurerloge in Hannover. Sie wurde 1746 gegründet. Mit dem Verbot der Freimaurerei 1935 musste die Loge ihre Arbeit einstellen, wurde aber bereits am 19.12.1945 durch 34 Brüder wiederbegründet. Heute umfasst das Mitgliederverzeichnis 130 Personen. Der Loge gehörten zahlreiche bedeutende Persönlichkeiten aus der hannoverschen Geschichte an.

Die Veranstaltungen der Loge „Friedrich zum weißen Pferde“ finden jeden Dienstag im Logenhaus an der Heiliggeiststraße (Willy-Täger-Haus) statt. An jedem ersten Dienstag im Monat wird eine Beratungsloge durchgeführt, in der die Angelegenheiten und Aktivitäten der Loge besprochen werden. Der zweite Dienstag im Monat ist ein Bruderabend, an dem ein Referat gehalten und anschließend darüber diskutiert wird. Am dritten Dienstag im Monat wird eine rituelle Arbeit abgehalten, in der die Freimaurerlehrlinge zum Gesellen befördert oder die Gesellen zum Meister erhoben werden. Am vierten Dienstag findet ein öffentlicher Gästeabend statt, zu dem neben den Gästen auch die Frauen der Mitglieder unserer Loge eingeladen werden.

Zur Webseite der Loge: www.fzwp.org


Freimaurerloge - Georg am hohen Ufer

Georg am hohen Ufer in HannoverDas Motto unserer Loge lautet: "Multum, non multa" - Vielfalt nicht Vielerlei. Das bedeutet z.B., dass unterschiedliche Meinungen, solange sie sich an den Grundsätzen von Freiheit, Gerechtigkeit und Toleranz orientieren, als Bereicherung und nicht als Belastung empfunden werden. Als überkonfessionelle Gemeinschaft fühlen wir uns in besonderer Weise ethischen und humanitären Zielsetzungen verbunden, so wie sie in den Alten Pflichten von 1723 festgeschrieben wurden. Sie sind die Richtschnur unseres Handelns. Ihnen gilt das Bemühen, uns individuell menschlich weiter zu entwickeln. Aber auch die persönlichen Bindungen im Bruderkreis besitzen bei uns einen hohen Stellenwert.

Aus diesem Grunde ist uns die Pflege der Geselligkeit ebenfalls außerordentlich wichtig. Einmal im Monat findet eine rituelle Arbeit statt. Eine Besonderheit ist, dass wir vor dem Beginn des Rituals den Teppich durch das Auflegen der Werkzeuge zur Arbeitstafel machen. Die Loge kennt keine Ehrungen für geleistete Arbeit, die Mitglieder tragen in ihrer Loge keine Ehrenzeichen. Die Bruderschaft trifft sich an jedem 4. Donnerstag im Monat zur Logenarbeit in Kastens Hotel Luisenhof, es besteht Präsenzpflicht.

Zur Webseite der Loge: www.georg-am-hohen-ufer.de


Freimaurerloge - Licht und Wahrheit

Licht und Wahrheit in HannoverUnsere Loge wurde 1946 als erste Neugründung einer Freimaurerloge in Hannover nach dem 2. Weltkrieg gestiftet. Heute arbeiten wir mit 38 Brüdern als Mitglied der Großloge der „Alten Freien und Angenommen Maurer von Deutschland“. Unser Männerbund ist ein eingetragener Verein mit Mitgliedern aus verschiedenen Altersgruppen, unterschiedlichen Berufen und Religionen, mit differenter politischer und ethischer Ausrichtung, die unter der Maxime Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit – Harmonie und Toleranz arbeiten.

Das Erleben der Kombination intellektueller und emotionaler Seiten wird insbesondere bei jüngeren Menschen gefördert. Das brüderliche Beisammensein mit Gesprächen und Diskussionen über aktuelle Themen in Verbindung mit einer harmonischen Gemeinschaftspflege, von Veranstaltungen und gemeinsamen Unternehmungen, an denen z.T. auch unsere Frauen teilnehmen, bilden die Grundlage unserer Aktivitäten. Die persönliche Weiterentwicklung des Menschen von einer irdischen Oberflächlichkeit hin zu einer transzendenten Tiefe steht im Vordergrund unseres Handelns.

Zur Webseite der Loge: www.freimaurer-hannover-licht-und-wahrheit.de


Freimaurerloge - Zum Schwarzen Bär

Die Loge "Zum Schwarzen Bär" wurde 1774 von 17 Brüdern gegründet. Benannt wurde unsere Bauhütte nach dem Gasthaus, in dem sich die Mitglieder zunächst trafen. Bis zur Schließung 1933 durchlebte der Bär eine wechselvolle Geschichte. Unser langjährige Meister v. Stuhl Leonard Körting brachte diese Tatsache mit den Worten auf den Punkt: "Die Loge hat mehrere Mal die Großloge gewechselt, nur einmal das Ritual, niemals aber das Bekenntnis zur reinsten Form des Ausdrucks der freimaurerischen Idee!"

Noch heute arbeitet die Loge nach dem Ritual von Friedrich Ludwig Schröder, für das sich unsere Brüder 1810 entschieden hatten. Für uns schließt sich der Kreis der Freimaurerei mit der Erlangung des Meistergrades, Hochgrade werden nicht bearbeitet. Die Loge arbeitet nach der Lehrart innerhalb der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (A.F.u.A.M.v.D).

Unsere Bruderschaft setzt sich aus Männer unterschiedlicher Berufe, jeder Altersgruppe, vielen religiösen Bekenntnissen und politischen Hintergründen zusammen. Die Loge hat derzeit ca. 60 Mitglieder. Wir treffen uns jeden Mittwoch in geschlossener Runde und bieten regelmäßige Gästeabende für interessierte Herren an.

Zur Webseite der Loge: www.zum-schwarzen-baer.de

Freimaurerloge - Pythagoras zu den drei Strömen

Pythagoras zu den drei Strömen in Hann. Münden01.01.1763 Johann Heinrich von Scheither, Generallieutenant und Chef des 1.hannoverschen Regiments zu Fuß wird Kommandant zu Münden. Er war am 14.04.1749 in der Hamburger Freimaurerloge „Absalom zu den drei Nesseln“ aufgenommen worden und organisierte für die in Münden und Umgebung wohnenden über 20 Freimaurer aus verschiedenen Logen regelmäßige Zusammenkünfte.

20.11.1779  Antrag auf Einrichtung einer Freimaurerloge in Münden an den Vorsitzenden der Präfektur Calenberg (Hannover) Fürst Carl August von Hardenberg.

Zur Webseite der Loge: www.freimaurerloge-pythagoras.de

Freimaurerloge - Julius zu den 3 Helmen

Julius zu den 3 Helmen in Helmstedt

Zur Webseite der Loge: www.freimaurer-helmstedt.de

Freimaurerloge - Pforte zum Tempel des Lichts

Zur Webseite der Loge: www.freimaurer-hildesheim.de

Freimaurerloge - Frei und Offen

Frei und Offen in HolzmindenFREI und OFFEN, so wie wir heißen!

Hier stellt sich eine sehr junge Loge vor, die 1995 von 14 recht aktiven, begeisterten Freimaurern gegründet wurde. Inzwischen ist sie auf 25 Brüder angewachsen! Die Begeisterung für die "königliche Kunst" hält immer noch an. Unter unserem Namen FREI und OFFEN stehen wir für die Freiheit des Glaubens, für die Freiheit des Gewissens und für die Freiheit des Denkens, so wie es in unserer FREIMAURERISCHEN ORDNUNG verankert ist. In Achtung vor der Würde eines jeden Menschen treten wir für die freie Entfaltung der Persönlichkeit ein. Brüderlichkeit, Toleranz und hilfsbereite Menschlichkeit sind Grundpfeiler unseres freimaurerischen Denkens und Handelns.

Freimaurerei ist trotz aller Bemühungen um Information und Aufklärung immer noch eine große Unbekannte. Ihr Bild wird von Nichtwissen, Irrtümern und Vorurteilen verzerrt. Dafür tragen zu einem großen Teil die Freimaurer selbst die Verantwortung, denn sie haben zu lange über sich und ihren Bund geschwiegen. Heute treten die Freimaurer an die Öffentlichkeit, informieren ausführlich über sich und suchen das Gespräch mit ihrer Umwelt.

Zur Webseite der Loge: www.freiundoffen.de

 

Freimaurerloge - Selene zu den drey Thürmen

Selene zu den drey Thürmen in LüneburgMit unserer über 240jährigen Tradition in Lüneburg vereinen wir Männer unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlicher Berufe in einer der Freundschaft und der Brüderlichkeit verbundenen Gemeinschaft.

Wir stehen als Loge in der Tradition des Humanismus und der Aufklärung und bekennen uns zu Würde, Freiheit und Selbstbestimmung des Menschen. Dieses Erbe zu bewahren und es angesichts der Herausforderungen der Gegenwart in Denken und Handeln neu zu bestimmen, ist wichtiger Inhalt freimaurerischer Arbeit. Wir verstehen den Freimaurerbund als Einheit von tragender Idee, verbindender Gemeinschaft und symbolischer Ausdruckskraft. Hierin liegt die Besonderheit gegenüber allen anderen Zusammenschlüssen mit verwandten Zielsetzungen.

Zur Webseite der Loge: www.loge-selene.de

Freimaurerloge - Harpokrates

Harpokrates in MagdeburgDie Konstitutionsurkunde unserer Loge trägt das Datum vom 3. Februar 1826. Es wird als Gründungsdatum angesehen, dessen jährliche Wiederkehr wir als Stiftungsfest begehen. Die Loge “Harpokrates” war nicht die erste Loge im Orient Magdeburg. Die ersten Anfänge der Freimaurerei in unserer Vaterstadt sind in den sog. Feldlogen zu suchen, deren Mitglieder teils französische, österreichische, schwedische, württembergische Offiziere waren, die sich während ihrer nicht strengen Kriegsgefangenschaft zu Zeiten des siebenjährigen Krieges (1756 – 1763) zu maurerischer Arbeit versammelten.

Zur Webseite der Loge: www.freimaurerei-magdeburg.de

Freimaurerloge - Georg zum silbernen Einhorn

Das Gründungsjahr ist 1815. Am 21. Juni wurde die Loge im Nienburger Posthof in der heutigen Georgstraße „in Arbeit gesetzt“. Seit dieser Zeit versammelten sich die Brüder in wechselnden Räumlichkeiten, u.a. auch im Quaet-Faslem-Haus, dem heutigen Nienburger Museum.

In diesem Haus in der Leinstraße 48 gibt es einen Raum, der zu Quaet-Faslems Lebzeiten einige Jahre als Logentempel genutzt wurde und an dessen Stirnseite die perspektivische Darstellung des „Salomonischen Tempels“ den Raum schmückt. Ein Besuch im Museum lohnt sich.

Da der damalige Provinzial-Großmeister in Hannover, Herzog Carl von Mecklenburg, die Konstitutionsurkunde für die neue Loge unter dem 24. Juni 1815 ausfertigen ließ, verwenden wir dieses Datum im Siegel unserer Bauhütte.

Die Nienburger Freimaurerloge „Georg zum silbernen Einhorn“ ist eine Bruderschaft von derzeit 30 Männern, die sich den humanistischen und ethischen Zielen des weltweiten Freimaurerbundes widmen.

Zur Webseite der Loge: www.freimaurer-nienburg.de

Freimaurerloge - Zum Goldenen Rade

Zum Goldenen Rade in OsnabrückAm 30. November 1807 empfing die Loge „ZUM GOLDENEN RADE“ i.O. Osnabrück nach langen politischen Wirren das Licht von der preußischen „Großen Nationalen Mutterloge zu den 3 Weltkugeln“.

Schon seit 1801 hatten preußische Offiziere mit ortsansässigen Freimaurern unter General v. Blücher eine 3WK Loge „Zur deutschen Eintracht und Brudertreue“ zu gründen versucht.

Als 1806 überraschend preußische Truppen Osnabrück für kurze Zeit besetzten, wurde ein neuer Antrag an die Großloge gestellt, die am 3.9.1806 die Gründung der Loge „Zum Goldenen Rade“ genehmigte.

Zur Webseite der Loge: www.freimaurerloge-osnabrueck.de

Freimaurerloge - Zum Tempel der Eintracht

Mit Unterstützung des Großmeisters der Provinzial-Großloge von Schönemark kommt es am 02.08.1792 zur Gründung der Loge in Osterode. Damit ist sie der älteste aktive Verein der Stadt.

Die Logenräume befinden sich im Zentrum von Osterode am Harz, direkt in der Fußgängerzone am Kornmarkt 12. Hier finden regelmäßig freitags die Treffen statt.

Zur Webseite der Loge: www.freimaurerloge-osterode.de

 

Freimaurerloge - Zur beständigen Freiheit

Zur beständigen Freiheit in QuedlinburgAm 6. Juni 1846 wurde die Johannisloge "Zur goldenen Waage" gegründet. In dem uns vorliegenden Mitgliederverzeichnis aus dem Maurerjahr 1928 sind 141 Mitglieder aufgeführt. Wie überall in Deutschland wurde auf angeordneten Beschluss 1935 auch diese Loge aufgelöst. Im April 1991 erfolgte die Gründung unserer Loge. Auf Wunsch der einheimischen Brüder erhielt die Loge den Namen „Zur beständigen Freiheit". Diese Namensgebung erfolgte unter dem Eindruck jahrzehntelanger Unterdrückung und ist Verpflichtung, beständig für den Erhalt der Freiheit zu wirken. Zur Festarbeit und Lichteinbringung am 6. Oktober 1991 wurde Bruder Heinrich Keese erster Meister vom Stuhl in einer der ersten Logen in Mitteldeutschland.

Zur Webseite der Loge: www.freimaurer-quedlinburg.com

 

Freimaurerloge - Glückauf zum lichten Tag

Das freimaurerische Fundament der Loge "Glück auf zum lichten Tag" wurde bereits 1924 mit der Gründung der Vereinigung „Zur Bruderkette am Salzborn“ geschaffen. Von 1933 bis 1945 war die Freimaurerei verboten.

Als Deputations-Loge der Mutterloge „Hercynia zum  flammenden Stern“  in Goslar, konstituierte sich unsere Loge am 7. März 1958 und wurde von den Vereinigten Großlogen von Deutschland offiziell bestätigt und eingesetzt.

Zur Webseite der Loge: www.freimaurerei.de/1663.0.html

Freimaurerloge - Albrecht Wolfgang

Albrecht Wolfgang in StadthagenDie Loge „Albrecht Wolfgang“ wurde 1877 in Stadthagen gegründet. Benannt wurde die Loge nach Albrecht Wolfgang dem von 1728 – 1748 regierende Graf zu Schaumburg-Lippe.

Die ersten Logen in der näheren Umgebung von Stadthagen gab es ab 1776 in Rinteln, ab 1790 in Minden und seit 1860 in Bückeburg. Der erste nachweisbare Stadthäger Freimaurer wird 1819 im Mitgliederverzeichnis der Rintelner Loge "Wilhelm zum Nesselblatt" genannt. Es war Dietrich Wittrich, von Beruf Berg-Inspector. Auch in den Mitgliederverzeichnissen Mindener Loge "Wittekind zur Westfalischen Pforte" werden Männer aus Stadthagen genannt.

Zur Webseite der Loge: www.freimaurer-stadthagen.de

Freimaurerloge - Georg zur Deutschen Eiche

Georg zur Deutschen Eiche in Uelzen

Zu Beginn des Jahres 1860 beschlossen 9 in Uelzen wohnende Brüder aus Logen in Salzwedel, Hamburg, Nienburg und Hildesheim auf Anregung von Bruder Hoppe und unter Führung von dem Üelzener Propst Bruder G. Oberdieck, in Uelzen eine Loge zu gründen.

Bei dem Großmeister der Großloge von Hannover, dem König Georg V. wurde die Genehmigung erbeten, die neu zu gründende Loge "Georg zur Deutschen Eiche" nennen zu dürfen, die Eiche als Wahrzeichen der Stadt Uelzen, dem Allerdurchlauchtigsten Namen hinzufügend, so berichtet der Chronist.

Laut Rescript vom 27.06.1860 wurde die Konstituierung der Loge unter dem gewünschten Namen gestattet, König Georg erklärte sich gern bereit, die Patenstelle zu übernehmen.

Zur Webseite der Loge: www.gzde.uelzen.freimaurerei.de

Freimaurerloge - PORTA PATET COR MAGIS

Logenhaus: Klosterhof Walkenried., Pfarrplatz 8, 37445 Walkenried.

Freimaurerloge - Wilhelm zu den drei Säulen

Wilhelm zu den drei Säulen in Wolfenbüttel1744 wurde die erste Loge unter dem Namen „Jonathan“ im Herzogtum Braunschweig in der Stadt Braunschweig vom Herzog genehmigt. Warum wurde in Wolfenbüttel erst 1847 eine Freimaurer Loge gegründet? Vermutlich wäre dieses eher geschehen, wenn die Hofhaltung des Herzogs nicht 1754 nach Braunschweig gewechselt hätte. Dadurch verlor Wolfenbüttel fast 3.000 Einwohner. Die, die die Stadt verließen waren Männer, die dazumal Logen gründeten. Das Zeitalter der Aufklärung, das heißt des optimistischen Glaubens an unbeschränkten Fortschritt durch die Vernunft, bewirkte eine Blütezeit der Freimaurerei. Waren die deutschen Logen zuerst ein Tummelplatz der Aristokratie, so öffneten bzw. eroberten diese nun immer mehr die geistigen Eliten, die Politiker, Schriftsteller, Musiker, Künstler und Gelehrten. Die „königliche Kunst“, eine bis heute gebräuchliche Bezeichnung für die Freimaurerei, bot ihnen die Basis zu Gesprächen, die in der Öffentlichkeit geführt damals zu Repressalien geführt hätten.

Zur Webseite der Loge: www.wilhelm-zu-den-drei-saeulen.de